Server Vilya und Meneldor werden für Transfer freigegeben

Der HdRO-Server Vilya wird am kommenden Montag für den Transfer freigegeben. Das gab Produzentin Athena Peters im offiziellen Forum bekannt. Demnach werden man am Dienstag zusätzlich den Server Meneldor als letzten US-Server freigeben. Man ziehe beide US-Server dem EU-Server Snowbourn vor, der eigentlich an der Reihe gewesen wäre. Als Hintergrund wurde die große Serverbevölkerung genannt. Die Hardware-Kapazitäten der EU-Server müsse man zunächst erweitern. Ansonsten befürchte man eine zu starke Auslastung. Es sei zudem möglich, dass man Snowbourn erst öffne, wenn der Hardware-Schwenk in andere Rechenzentren abgeschlossen sei, so Peters weiter. Ein genauer Termin stehe weiterhin nicht fest. Zunächst werde man die vorangegangenen Stresstests weiter auswerten.

Update 17.1 erscheint am 7. Dezember

Das Update 17.1 im Herrn der Ringe Online wird am kommenden Montag erscheinen. Zuvor war es bereits auf dem Testserver Bullroarer zu sehen. Mit Update 17.1 werden nach längerer Zeit die vielfach angemerkten Probleme in den PvMP-Gebieten in den Fokus gerückt. So erhalten Monsterspieler mehr Moral und ihre Fertigkeiten wurden angepasst. Ebenso sind mit dem neuen Update erstmals Handwerksbereiche in Form von Hausgegenständen realisiert worden. Jene sind allerdings zunächst nur im In-Game Shop erhältlich. Des Weiteren sind Hausgegenstände, welche zuvor charaktergebunden waren, nun als kontogebunden markiert. Dadurch ist es künftig einfacher möglich, die Hausgestaltung mit mehreren Charakteren eines Kontos umzusetzen. Im Bereich der Osgiliath-Instanzen fallen nun sicher Morgul-Wappen, wenn der Endgegner auf Stufe zwei besiegt wird. Durch Anpassungen in den mit Update 17 erschienenen epischen Schlachten sollen die Nebenaufgaben zudem alle korrekt funktionieren. Abseits von Änderungen am Spielverlauf ist im In-Game Shop nun der so genannte „Segen der Valar“ erhältlich, welcher einen Charakter direkt auf Level 95 setzt.

Gwaihir wird für erste kostenlose Transferphase freigegeben

Der HdRO-Server Gwaihir wird am kommenden Montag gemeinsam mit dem Server Arkenstone für eine erste kostenlose Transferphase freigegeben. Nach den Worten von Produzentin Athena Peters im offiziellen Forum würden im gleichen Moment die aktuellen kostenlosen Transfers von Brandywine und Evernight eingestellt. Die erste Phase des kostenlosen Transfers zwischen bleibenden Servern soll zwei Wochen andauern. In jenen sind immer zwei Server freigeschaltet. Spieler haben so die Chance, noch kostenlos zwischen den Welten zu übertragen. Eine weitere, sich anschließende Phase soll einen Monat lang sein. Auch dabei werden jeweils zwei Server gleichzeitig freigegeben, um die Auslastung des Transfers nicht unnötig zu erhöhen. Welche Server laut der Planung am 21. Dezember auf Gwaihir und Arkenstone folgen werden, wurde nicht bekannt.

Anduin Radio beendet regelmäßigen Live-Sendebetrieb

Der Sender Anduin Radio wird seinen regelmäßigen Live-Sendebetrieb Anfang kommenden Jahres einstellen. Das geht aus einer Entscheidung einiger Teammitglieder hervor, welche im Rahmen der Planung getroffen wurde. Diese hatten gegenüber dem Team erklärt, ihre Tätigkeit einzustellen. Demnach sei die zeitliche Auslastung durch das Projekt zu groß geworden. Dazu zähle auch die größer werdende Vorbereitungszeit einer Sendung. Lag diese zu Beginn bei etwa einer halben Stunde, so würden heute mehr als 6 Stunden Zeit benötigt. Dadurch ginge im Regelbetrieb zu viel Freizeit verloren. – Für eine dauerhafte Weiterführung des Projekts wäre zudem eine mehrfach angestrebte, aber nie erreichte Vergrößerung des Teams erforderlich gewesen. – Das Team hatte nach den Gesprächen entschieden, auf jene Weiterführung zu verzichten. Dies bedeute eine weitere terminliche Bindung und könne die Qualität der bisherigen Sendungen möglicherweise nicht halten. Nach einem Spezial an Silvester wird an einem Samstag im Januar die letzte Live-Übertragung stattfinden.

Zweiter Hotfix zu Update 17 erschienen

Am Mittwoch ist der zweite Hotfix zu Update 17 im Herrn der Ringe Online erschienen. Aus den ebenfalls veröffentlichten Versionshinweisen geht hervor, dass hauptsächlich Änderungen an Aufgaben in Minas Tirith durchgeführt wurden. So wurden Aufgabenreihen wie etwa jene mit den Kindern nun beschleunigt, indem Teleports hinzugefügt wurden. Zudem wurden einige Texte korrigiert und Positionen von fest positionierten Charakteren und Gegenständen angepasst. Die seit Update 17 veränderten Bodenplatten in Dol Amroth wurden ebenso wieder auf die ursprüngliche Textur geändert. Im Bereich der Osgiliath Instanzen fallen mit dem Hotfix nun keine Morgul-Wappen mehr für Stufe 2 Aufgaben. Jenes wurde auf die Herausforderungen beschränkt. Dies soll allerdings in einem kommenden Update wieder geändert werden. Außerdem werde nun Schilde, sofern jene Funktion aktiv ist, auch korrekt ausgeblendet, wenn sich ein Charakter nicht im Kampf befindet. – Eine weitere, nicht detaillierter geschilderte Änderung soll mit dem Hotfix auch die generelle Performance in den neuen Gebieten steigern. Bis zuletzt kam es in jenem vermehrt zu Spielabstürzen.