Start der Betaphase des HdRO-Updates 17.2

In der Nacht zu Freitag ist die erste Testphase für das HdRO-Update 17.2 gestartet. Die Entwickler veröffentlichten zudem die ersten, vorläufigen Versionshinweise. Demnach werden mit dem Update neue Aufgaben in und um Minas Tirith freigeschaltet. Spieler können zudem über ein neues Fenster sehen, welche Emotes sie bereits besitzen und wie sie die fehlenden freischalten können. Im Bereich der Instanzen wurde der Hügelgrababschnitt Sambrog überarbeitet. Dieser soll nun wieder mehr Belohnungszeichen geben, aber anspruchsvoller sein. Eine weitere Änderung betrifft die Tagesaufgaben in Dol Amroth. Dort sollen künftig in allen Instanzen nur noch Münzen der zugehörigen Fraktion und Silbermünzen zu finden sein. Ebenso können die Münzen nun zwischen den Fraktionen im Verhältnis 2 zu 1 getauscht werden. Klassenänderungen sieht das Update hingegen nur wenige vor. Im Bereich Unterkünfte wurden außerdem Anpassungen eingeführt, sodass Gegenstände künftig an mehr Orten als zuvor eingesetzt werden können.

Frelorn: Ermächtigungsschriftrollen werden günstiger

Die für die Verbesserung von legendären Gegenständen im Herrn der Ringe Online erforderlichen Schriftrollen der Ermächtigung sollen offenbar günstiger werden. Das teilte Community Manager Frelorn am Mittwoch mit. Nach den Worten Frelorns gehe man damit auf vielfache Spielerkritik ein. Diese richtet sich insbesondere gegen das so genannte „Grinden“. Jenes bezeichnet die Dauerwiederholung von gleichen Spielinhalten zum Erhalt von Belohnungszeichen. Zuletzt war durch die hohen Belohnungsraten insbesondere der „Thorog-Schalchtzug“ in Helegrod nahezu dauerhaft durch Spielergruppen besucht worden. Mit dem kommenden Update 17.2 sollen die Preise nun angepasst werden, sodass weniger Zeichen erspielt werden müssen. Ob noch weitere Gegenstände günstiger werden sollen, wurde nicht bekannt. – Das zugehörige Update 17.2 soll laut Frelorn noch im Januar erscheinen.

EU-HdRO-Server ziehen noch nicht nach Amsterdam um

Die europäischen Spielserver des Herrn der Ringe Online werden am kommenden Montag nicht nach Amsterdam umgeschaltet. Das gab Community Manager Frelorn am Rande seines wöchentlichen Videostreams am Donnerstag bekannt. Demnach werde zunächst das neue US-Datencenter in New Jersey in Betrieb genommen. Dorthin werden am Montag alle Spielwelten umgeschaltet. Man führe bewusst nicht alle Aktionen auf einmal aus, so Frelorn. Wann anschließend die Inbetriebnahme des neuen EU-Rechenzentrums passieren wird, ließ der Community Manager offen. – Anfang der Woche hatte HdRO-Produzentin Athena Peters über das offizielle Forum mitgeteilt, dass das neue Rechenzentrum am kommenden Montag in Betrieb gehen wird. Dass die EU-Server vorerst dort verbleiben, war bislang nicht bekannt. – Unterdessen bestätigte auch die Produzentin, dass die Umschaltung nur in Richtung New Jersey stattfinden wird.

Belegaer für kostenlosen Transfer freigegeben

Am Montagabend ist der HdRO-Server Belegaer für die erste Phase des kostenlosen Transfers freigegeben worden. Gleichzeitig öffnete das Team um Produzentin Athena Peters den US-Server Landroval für jene Übertragungen. Noch bis zum morgigen Abend können Spieler nun ihre Charaktere kostenlos von beiden Servern auf andere verbleibende Spielwelten übertragen. Anschließend wird der Transfer von Belegaer und Landroval wieder kostenpflichtig. Im April startet dann eine weitere, einmonatige kostenlose Phase für beide Server. Spieler haben zudem bereits drei Transfermünzen erhalten, mit denen nach dem Ende der kostenlosen Transfers je ein Charakter verschoben werden kann. Der genaue Ablauf der kostenlosen Transferphasen für bleibende Server ist im offiziellen Forum und auf anduin-radio.de zu finden.